Ilg Santer Architekten

The Gallery, New York

The Gallery, New York

Vorprojekt:

Vorprojekt mit Urs Fischer

Auftraggeber:

Jeffrey Deitch

Datum:

2009

Das in Zusammenarbeit mit Urs Fischer entstandene Projekt eines neuen Galeriegebäudes für den New Yorker Galeristen Jeffrey Deitch soll das bestehende eingeschossige Warehouse ersetzen. Auf dem typischen Grundstück im manufacturing district von Soho sieht der Entwurf vor, mit einem viergeschossigen Bau – unter Ausnutzung der gesetzlichen Maximalhöhe – die die Baulücke zu schliessen.

Die Fassadenreliefs der beiden Nachbarhäuser aus der letzten Jahrhundertwende werden wie ein geisterhafter Abguss über das Galeriegebäude verlängert. Durch die Massstabsverzerrung und die Materialisierung in transluzidem Kunststoff verleiht die Fassade dem geheimnisvollen lichten Haus, leicht angehoben vom Walkway und gefasst durch einen kräftigen Sims, im Strassenraum eine starke Präsenz.

Das Innere prägt die rohe, statische Struktur der Kassettendecken. Ihre Proportionierung erinnert an den Grid des frühindustriellen Stadtteils. Der Raster wird von zwei präzise gesetzten massiven Kernen durchstossen, die den offenen Grundriss in fliessende Räume zonieren.

Die ersten beiden Geschosse nehmen zeitgenössische Ausstellungsräume mit unterschiedlichen Lichtsituationen auf. Neben Ausstellungen lassen sie sich auch für Aktivitäten wie Performances, Parties und andere Anlässe nutzen. Im dritten Geschoss konzentrieren sich die rückwärtigen Aktivitäten der Galerie.

Das oberste Geschoss gliedert sich in zwei klassisch proportionierte, natürlich belichtete Oberlichtsäle.

Zugang und Ausstellungsräume

Oberlichtsäle